Wie findet man Sicherheitslücken im Internet der Dinge?

Mehrere schwerwiegende Angriffe auf IoT-Geräte in den letzten Monaten haben deutlich gemacht, dass das Internet der Dinge nicht sicher ist. Aber wie findet und behebt man Fehler in IoT-Geräten? In einem Interview gibt Rainer Richter, Director Channels bei der SEC Technologies GmbH, einige Antworten aus seiner Erfahrung mit IoT Inspector.

Richterrainer Iotinspector SmallDie Anzahl der IoT-Geräte nimmt von Tag zu Tag zu. Laut einer Gartner-Erhebung werden bis 2021 voraussichtlich 25 Milliarden IoT-Geräte mit dem Internet der Dinge verbunden sein. Mehrere prominente Beispiele für IoT-Angriffe haben bei den Verbrauchern zu wachsenden Bedenken hinsichtlich (fehlender) Sicherheitsmaßnahmen für IoT-Geräte geführt. Die Folgen solcher Angriffe können schwerwiegend sein.

Sogar die EU-Agentur für Cybersicherheit ENISA erklärt: „Das Internet der Dinge wird jeden Aspekt unseres Lebens beeinflussen und wir müssen vorbereitet sein.“

In einem Interview mit Oliver Schonschek, Nachrichtenanalyst bei Insider Research, erklärt Rainer Richter, wie das IoT besser geschützt werden kann, und geht auf folgende Fragen ein:

  • Warum ist das IoT eine so große Sicherheitsherausforderung?
  • Wo hat das IoT die meisten Schwachstellen?
  • Was genau ist der IoT Inspector? Wie hilft der IoT-Inspektor bei der Sicherung des IoT?
  • Wie kam es zum IoT Inspector?
  • Wer verwendet den IoT Inspector?
  • Wie kann ein Anbieter von IoT-Lösungen seine Produkte mit dem IoT Inspector sicherer machen?
  • Wie hilft der IoT Inspector einem IoT-Benutzer?

Der neue Podcast ist auf Soundcloud verfügbar, viel Spaß beim Reinhören.